Einfaches Geld verdienen mit Online Trading?

Beim Traden – auf Deutsch übersetzt „Handel“ oder „handeln“ – werden spezielle Vermögenswerte wie Aktien oder Rohstoffe an einem öffentlichen Handelsplatz, die Börse, gekauft und verkauft. Dabei legt die Börse den Preis für diese Vermögenswerte automatisch anhand der Anzahl an Kontrakten bzw. den Aktionen von Käufern und Verkäufern fest. Wie das genau funktioniert, erklärt dir dieser Artikel.

Was ist Trading?

Beim Traden werden bestimmte Vermögensgüter mit dem Absicht, Gewinn zu erzielen, an der Börse gekauft und verkauft. Gut ist, sich vorher einen Überblick über das Traden zu verschaffen; über seine Grundzüge, Besonderheiten und die zur Verfügung stehenden Vermögenswerte.

Märkte und Finanzprodukte handeln

Die weltweiten Börsen bieten unzählige verschiedene Vermögenswerte oder Assets für den freien Handel. Allerdings setzt erfolgreiches Trading für Anfänger eine umfangreiche Recherche über die verschiedenen Assets voraus. Viele Trader konzentrieren sich zur Verbesserung ihrer Ergebnisse auf bestimmte Märkte, denn so lassen sich die eigenen Kräfte und gewonnenen Informationen auf Spezialgebiete bündeln. Jedoch sollten auch die individuellen Wünsche berücksichtigt werden und jeder Trader besitzt eigene Vorlieben. Die Erkenntnisgewinnung zum Trading für Anfänger sollte mit dem Aufbau von Kenntnissen über die bekanntesten Vermögenswerte beginnen.

Die bekanntesten Vermögenswerte an der Börse

Zu den bekanntesten Assets an der Börse zählen:

  • Forex (Währungen)
  • Aktien (Wertpapiere)
  • ETFs
  • Rohstoffe
  • Metalle
  • Staatsanleihen
  • Kryptowährungen

Das Trading für Anfänger beginnt oft mit Forex, also Währungen. Diese werden gegeneinander getauscht, wobei der aktuelle Wechselkurs Berücksichtigung findet. Möglich ist der Tausch der eigenen Währung in eine Fremdwährung, um die gewählte Fremdwährung später wieder zu verkaufen und letztendlich in die eigene Währung zurückzutauschen. Den Gewinn bildet hierbei die Differenz des Wechselkurses. Dieser Markt ist besonders liquide und das Trading ist mit kleinem Startkapital und hohem Hebel möglich.

Aktien (Wertpapiere) sind Anteile an verschiedensten Unternehmen und der Kauf führt dazu, am Unternehmenserfolg teilzuhaben, wobei Gewinne durch Dividenden und Kursunterschiede möglich sind. Die Grundlage dieser Märkte bilden Unternehmens- und Wirtschaftsdaten. Diese Tauschhandlungen sind auch mit verschiedenen Hebeln und sogar als Leerverkäufe möglich. Bei solchen Leerverkäufen setzen Spekulanten auf fallende Kurse.

ETFs fassen mehrere Aktien und mitunter auch zahlreiche Märkte zusammen. Sie sind automatisiert gemanagte Fonds und lassen sich an öffentlichen Börsenplätzen handeln. Durch ETFs können Investoren mit nur einem einzigen Investment an großen Marktsegmenten teilhaben.

Ebenso wie Wertpapiere werden an den Börsen auch Rohstoffe gehandelt, wobei Anleger von steigenden oder fallenden Marktpreisen für die Rohstoffe profitieren. Überaus beliebte Märkte sind Kaffee, Öl und Sojabohnen.

Gleichfalls können Anleger in Edelmetalle investieren. Das beliebteste Edelmetall ist Gold, gefolgt von Silber, Platin und Palladium.

Einfaches Geld verdienen mit Online Trading ist ebenso über Staatsanleihen möglich. Bei Staatsanleihen hoffen konservative Investoren auf Profite durch eine bestimmte Verzinsung. Der Preis wird auch bei Staatsanleihen an der Börse gebildet. Anleger können auch bei Staatsanleihen nei steigenden sowie bei fallenden Kursen gewinnen.

Ein neuer Markt für globale Vermögensanleger sind digitale Währungen bzw. Kryptowährungen. Auffallend sind hier extrem schwankende (volatile) Märkte, wodurch hohe Gewinne, aber auch Verluste möglich sind. Dieser Markt entwickelt sich so rasant, dass jeden Tag neue Kryptowährungen auf den Markt finden. Wie sich den kurzen Definitionen bereits entnehmen lässt, besitzen Vermögensanlagen allerdings Vor- und Nachteile.

Was ist Trading – Die Vorteile und Nachteile

Trading lernen die meisten Menschen mit dem Ziel, schnell und unkompliziert Geld zu verdienen. Tatsächlich ist es möglich, mit dem Computer Geld zu verdienen. Dabei unterbleiben körperliche Anstrengungen und die Gewinnmöglichkeiten sind unbegrenzt. Jedoch sollte gutes und anwendbares Wissen vorhanden sein, denn Trader treten in einen Markt, in dem viele andere Profiteure gutes Wissen besitzen, Millionen verdienen und kapitalstark sind. Aufgrund der Konkurrenzsituation könnten vor allem Anfänger ihr gesamtes eingesetztes Investitionskapital verlieren. Gut ist, sich zunächst nur auf Finanzprodukte zu konzentrieren, welche auch für Anfänger besonders einfach zu handeln sind.

Geeignete Finanzprodukte für einen guten Einstieg ins Trading

Einfaches Geldverdienen mit Online-Trading? Dazu sollte auch auf geeignete Finanzprodukte geachtet werden. Um einen gelungen Start ins Trading zu finden, empfehlen sich besonders Forex (ECN) sowie CFD (Differenzkontrakte). Hingegen sollten sich nur erfahrene Händler an Finanzprodukte wie Terminkontrakte und Optionen wagen.

Wie viel Startkapital benötige ich zum Traden?

Zum Start ins Trading, um erste Erfahrungen zu sammeln und das Trading zu lernen, sind keine allzu hohen Geldbeträge nötig, sondern Trading lernen funktionert auch mit kleinem Startkapital. Im Bereich der Forex und CFD sind bereits Trades mit Einsätzen von wenigen Euro bis sogar Cents möglich. Ebenso können auch Traderkonten bereits mit wenigen Euro Anfangskapital geöffnet werden. Einige Broker bieten die Eröffnung des ersten Traderkontos sogar ohne Startkapital an, unabhängige Erfahrungsberichte zu Brokern findest du auf Trading für Anfänger inklusive einer Übersicht der besten Anbieter.

Wer nur einige Cents erübrigen möchte, um mit dem Trading zu beginnen, sollte sogenannte Cent Konten suchen, bei denen normale Positionsgrößen durch 100 dividiert werden. Fast jeder Vermögenswert steht per CFD – Differenzkontrakt – zur Verfügung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

/* */