5 Möglichkeiten mit Bitcoins Geld zu verdienen

Wenn man mit der Kryptowährung Bitcoin Geld verdienen will, so gibt es doch ein paar interessante Möglichkeiten, die man sich ruhig einmal näher ansehen könnte. Denn neben dem Handel und dem Mining-Prozess gibt es noch die Möglichkeit, als Kreditgeber aufzutreten – oder man stellt das Glück im Casino auf die Probe.

Möglichkeit Nummer 1: Bitcoin Mining

Als Mining wird jener Vorgang bezeichnet, durch den Bitcoins oder aber auch Altcoins erzeugt werden können. Die Analogie des Minings ist aufgrund der Ähnlichkeit zum Schürfen von Gold verwendet worden. Jedoch gräbt man hier nicht mehr in der Erde, sondern löst mit seinem Rechner mathematische Aufgaben. Aufgrund der Tatsache, dass die Aufgaben im Rahmen des Bitcoin Minings schon ausgesprochen schwierig geworden sind, sodass nur noch richtig leistungsstarke Rechner für Erfolge sorgen, kann das Mining den klassischen Nutzern gar nicht mehr empfohlen werden. Die Kosten, die für das Equipment anfallen sowie auch die dann entstehenden Stromkosten stehen nicht in Relation zum Gewinn, der durch das Mining eingefahren werden kann.

Eine Alternative stellt die Teilnahme an einem Mining Pool dar. Hier schließen sich Krypto-Fans zusammen und stellen ihre Rechnerleistungen gemeinsam zur Verfügung – nach Berechnung der bereitgestellten Leistungen werden dann die Bitcoins anteilsmäßig vergeben.

Möglichkeit Nummer 2: Der Bitcoin als Spekulationsobjekt

Es mag sich beim Bitcoin zwar um eine digitale Währung handeln, doch die Mutter aller Kryptowährungen wird auch gerne als Spekulationsobjekt gesehen. Einerseits kann man Coins erwerben und auf eine Wertsteigerung hoffen, sodass der erworbene Bestand dann gewinnbringend verkauft werden kann, andererseits kann auch direkt mit der Kursentwicklung gearbeitet werden.

Zu beachten ist, dass es durchaus riskant ist, sein Geld im Rahmen des CFD Handels in Kryptowährungen zu stecken. Denn der Markt ist ausgesprochen volatil. Schwankungen gehören also zur Tagesordnung. Aus diesem Grund sollte immer nur Geld in die Hand genommen werden, das – zumindest in der Theorie – auch verloren werden darf.

Man kann also Kryptowährungen kaufen und auf eine Preissteigerung hoffen, aber auch Geld auf die weitere Kursentwicklung setzen. Wichtig ist nur, dass im Zuge des sogenannten CFD Handels mit Instrumenten gearbeitet wird, die für eine Reduzierung des Risikos sorgen. Dazu gehören unter anderem Stop Loss oder Take Profit.

Möglichkeit Nummer 3: Peer to Peer-Kredite

Die wohl größte Neuerung, die Kryptowährungen mit sich gebracht haben, sind die fehlenden Banken – hier gibt es kein „Zwischenstück“ zwischen den Nutzern. Doch wer gibt Bitcoins aus? Von wem werden Bitcoins zur Verfügung gestellt? Am Ende sind es immer nur die Nutzer, die sich um die Kryptowährung kümmern. Das ist auch das Prinzip der sogenannten Peer to Peer-Kredite. Heutzutage gibt es einige Plattformen, über die sogenannte Bitcoin-Kredite angeboten werden können.

Der Kreditnehmer gibt ein Gesuch ab, wobei hier ganz klar ersichtlich wird, wie hoch die Kredithöhe sein soll und welche Rückzahlungen gewünscht werden. Findet sich ein Kreditgeber, so kommt es zum klassischen Peer to Peer-Kreditgeschäft. Der Kredit wird dann in Bitcoin zur Verfügung gestellt.

Die wohl größte Plattform, die auch wohl den höchsten Bekanntheitsgrad hat, mag Bitbond sein. Dabei handelt es sich um ein Start Up aus Berlin, das im Jahr 2016 die Lizenz von Seiten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) bekommen hat.


Möglichkeit Nummer 4: Affiliate Marketing

Das sogenannte Affiliate Marketing stellt ebenfalls eine Möglichkeit dar, um mit Bitcoin Geld verdienen zu können. Hier wird jedoch entweder eine eigene Webseite, ein YouTube-Kanal, eine Facebook-Gruppe oder auch ein klassisches Forum benötigt. Ratsam ist, ein Thema zu „Bitcoin“ zu starten – wichtig ist, dass es sich um einen Mehrwert liefernden Content handelt. Auf der Seite werden dann verschiedene Produkte wie aber auch Dienstleistungen beworben wie auch erklärt. Klickt einer der Besucher dann auf den jeweiligen Affiliate-Link, so erhält man eine Provision.

Möglichkeit Nummer 5: Das Casino

Natürlich kann man auch sein Glück im Casino auf die Probe stellen. Heutzutage gibt es schon sogenannte Bitcoin-Casinos – das heißt, man kann nicht nur mit der Kryptowährung sein Konto aufladen, sondern mitunter auch, natürlich abhängig vom Anbieter, mit Bitcoins spielen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

/* */